Was ist Taekwondo ?

 

 

Taekwondo ist ein Kampfsport zur Stärkung von Körper und Geist. Die einzigen Waffen zum Angriff und zur Verteidigung sind die eigenen Hände und Füße. Es gibt vier Arten, auf die man Taekwondo genießen kann.

 

1. Taekwondo als Gymnastik

Taekwondo ist für jung und alt ein idealer Sport. Er ist gelenkschonend und macht den Körper dehnbar und geschmeidig. Das Treten, Schlagen und Schreien ist dazu noch ein Wundermittel gegen den Alltagsstress.

 

2. Taekwondo zur Selbstverteidigung

Beim Taekwondo greift man seinen Gegner mit bloßen Händen und Füßen an. Die Vielfältigkeit der Kicks unterscheidet den Sport von anderen Sportarten. Und gerade diesen Kicks verdankt Taekwondo seine Beliebtheit auf der ganzen Welt. Den Angriffen ist schon kaum standzuhalten, aber das wahre Geheimnis des Taekwondo liegt in der Verteidigung. Selbstverteidigung ist daher einer der Hauptgründe, warum sich viele dem Taekwondo-Training verschreiben.

 

3. Taekwondo als Sport

Taekwondo ist mittlerweile fester Bestandteil aller größeren Sportveranstaltungen weltweit, nicht zuletzt natürlich auch der Olympischen Spiele. Da die empfindlichen Stellen des Körpers mit einem Schutz versehen werden und bestimmte Kampfregeln gelten, gehört Taekwondo nicht zu den gefährlichen Kampfsportarten. Man kann sich unbeschwert seinem Gegner stellen und den Kampf genießen.

 

4. Taekwondo für den Geist

Taekwondo stärkt nicht nur den Körper, sondern auch den Geist. Das Ziel des Trainings besteht darin, Körper und Geist harmonisch auf eine höhere Ebene zu bringen. Zum Erlernen der Angriffs- und Verteidigungstechniken gehört auch eine Reihe von Verhaltensregeln, die den Menschen auch im Alltagsleben


 

 

 

 

 

 

·                                 Fachausdrücke

 

Zahlen

Koreanisch

Deutsch

Koreanisch

Deutsch

Hana

Eins

Il

Erste(r)

Dul

Zwei

I

Zweite(r)

Set

Drei

Sam

Ditte(r)

Net

Vier

Sa

Vierte(r)

Dasot

Fünf

Oh

Fünfte(r)

Yosot

Sechs

Yuk

Sechste(r)

Ilgub

Sieben

Chil

Siebte(r)

Yodol

Acht

Pal

Achte(r)

Ahop

Neun

Gu

Neunte(r)

Yol

Zehn

Ship

Zehnte(r)

 

Richtungen

Koreanisch

Deutsch

Ap

Vorwärts, vorne

Yop

Seitlich, zur Seite

Dolyo

Halbkreisförmig

Dwit

Rückwärts, nach hinten

An

innen, von aussen nach innen

Pakkat

aussen, von aussen nach innen

Paro

Gleichseitig

Pandae

Gegenläufig

Naeryo

Abwärts, nach unten

 

Stellungen

Koreanisch

Deutsch

Sogi

Sellung

Ap-Sogi

Vorwärtsstellung,hoch

Ap-Gubi_Sogi

Vorwärtsstellung,tief

Bom-Sogi

Tigerstellung

Dwit-Gubi-Sogi

Rückwärtsstellung

Chuchum-Sogi oder Kima-Sogi

Reiterstellung

Moa-Sogi

Geschlossene Stellung

Pyonhi-Sogi

Parallele Stellung

Hagdari-Sogi

Kranichstellung

Goa-Sogi

Kreuzbeinstellung

 

Körperteile und -bereiche

Koreanisch

Deutsch

Arae

Körperunterteil (unterhalb des Gürtels)

Momtong

Körpermittelteil (zwischen Gürtel & Schlüsselbein)

Mok

Hals

Jumok

Faust

Dung Jumok

Faustrücken

Son

Hand

Sonnal

Handkante

Sonkut

Finger

Batangson

Handballen

Palkup

Unterarm

Palmok

Unterarm

Murup

Knie

Paltung

Fußspann

Pal

Fuß

Ap-chuk

Fußballen

Dwitkumchi

Hacke

 

Abwehr

Koreanisch

Deutsch

Abwehr

Makki

Arae-Makki

Tiefblock

Pakkat-Palmok-Momtong-An-Makki

Körperblock von außen nach innen mit dem äußeren Unterarm

Pakkat-Palmok-Momtong-Pakkat-Makki

Körperblock von innen nach außen mit dem äußeren Unterarm

Olgul-Makki

Kopfblock

Goduro-Makki

Block mit Unterstüung

Sonnal-Makki

Handkantenblock

Nullo-Makki

Von oben nach unten stoßender Block

Arae-Hechyo-Makki

Tiefer Keilblock mit beiden Unterarmen

Otgoro-Makki

Kreuzblock

Santul-Makki

Bergblock

Gawi-Makki

Scherenblock

 

Tritte

Koreanisch

Deutsch

Tritt

Chagi

Ap-Chagi

Vorwärttritt

Dolyo-Chagi

Halbkreistritt

Yop-Chagi

Tritt zur Seite

Momdolyo-Chagi

Dolyo-Chagi mit vorheriger Drehung, gesprungen

Bandae-Dolyo-Chagi

Dolyo-Chagi über den Rückenm gedreht

Dwit-Chagi

Rückwärtstritt

Naeryo-Chagi

Tritt von oben nach unten

Tora-Yop-Chagi

Yop-Chagi über den Rücken gedreht.

Gawi-Chagi

Scherentritt (im Sprung)

Bituro-Chagi

Tritt mit dem Spann von innen nach aussen

Miro-Chagi

Schubtritt mit der Fusssohle

Twio.....Chagi

Gesprungener .......tritt

 

Stöße

Koreanisch

Deutsch

Stoß

Jirugi

Momtong-Paro-Jirugi

Seitengleicher (z.B. linke Hand / rechtes Bein) Fauststoß zur Körpermitte

Momtong-Pandae-Jirugi

Seitenverkehrter (z.B. linke Hand / linkes Bein) Fauststoß zur Körpermitte

Olgul-Jirugi

Fauststoß zum Kopf (unterhalb der Nase)

 

Schlag

Koreanisch

Deutsch

Schlag

Chiggi

Sonnal-Chiggi

Handkantenschlag, von innen nach außen, Handrücken oben

Sonnal-Mok-Chiggi

Handkantenschlag, von außen nach innen, Handrücken unten

Dung-Jumok-Chiggi

Faustrückenschlag

 

Stich

Koreanisch

Deutsch

Stich

Chirugi

Sonkut-Sewo-Chirugi

Fingerspitzenstich (mit senkrechter Hand)

Sonkut-Jocho-Chirugi

Fingerspitzenstich (mit waagerechter Hand)

 

Spezialtechniken

Koreanisch

Deutsch

Jepipum-Mok-Chiggi

Handkantenschlag zum Hals mit gleichzeitiger Kopfabwehr (4.Poomse + Taebaek)

Kumgang-Makki

Gleichzeitig Olgul- und Arae-Makki in Hagdari-Sogi

I-Dan-Yop-Chagi

Seitwrtstritt zum Knie und danach ohne Absetzen zum Rumpf